Profil

Die Physische Geographie beschäftigt sich mit den Geokomponenten Klima, Wasser, Vegetation, Gestein, Boden und Relief, kombiniert mit der Betrachtung von Mensch-Umwelt-Interaktionen. Die Untersuchungen finden interdisziplinär auf verschiedenen räumlichen und zeitlichen Ebenen statt.

Schwerpunkte

Die Beschreibung unserer Landschaft und der darin enthaltenen Formen auf unterschiedlichen Skalenebenen ist seit je her ein essentieller Bestandteil der Physischen Geographie. Neben der Beschreibung ist ebenso die Untersuchung der Entstehung dieser Formen und der daran beteiligten Prozesse von großer Bedeutung für das ökosystemare Gesamtverständnis. Erkenntnisse aus der Vergangenheit liefern damit grundlegenden Informationen und Hinweise für die Antworten auf die Fragen unserer Zeit.

Das menschliche Handeln prägt das Ökosystem der Erde und seine Komponenten seit dessen Auftreten. Somit gehen Umweltentwicklung und Menschheitsgeschichte Hand in Hand. Dieser Umstand bildet die Grundlage für interdisziplinäre Forschungsprojekte zwischen Archäologen und Geowissenschaftlern, in denen durch die Anwendung innovativer naturwissenschaftlicher Methoden gemeinsam neue Erkenntnisse im Feld der Archäologie und der Physischen Geographie gewonnen werden können.

Die Ökosysteme der Erde sind durch diverse abiotische, biotische sowie anthropogene Wechselwirkungen gekennzeichnet. Um die vielfältigen Landschaften unserer Erde verstehen und bewerten zu können, bedarf es einer intensiven Analyse der einzelnen Umweltkomponenten. Durch moderne laboranalytische Methoden sowie der klassischen Feldarbeit untersuchen wir die unterschiedlichen Elemente und deren Wirkungsgefüge.

Die Paläoumweltforschung hat das Ziel prähistorische Umweltbedingungen zu rekonstruieren. Im Fokus unserer Arbeitsgruppe steht die Erforschung quartärer Geoarchive. Die Paläoumweltproxies der fluvialen, kolluvialen und limnischen Sedimente werden von uns mit modernster Laboranalytik untersucht. Wir arbeiten geländeorientiert und eng mit Archäologen, Geochronologen und Geophysikern zusammen.

Team

Default Avatar

Prof. Dr. Christoph Zielhofer

Universitätsprofessor

Physische Geographie
Institutsgebäude
Johannisallee 19a, Raum 1.02
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32965
Telefax: +49 341 97-32799

Default Avatar

Nicole Hoyer

Sekretärin

Physische Geographie
Institutsgebäude
Johannisallee 19a, Raum 1.01
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32790
Telefax: +49 341 97-32799

Sprechzeiten
Mo: 12:30 – 16:30
Di & Mi: 08:00 – 16:30
Do: 08:00 – 10:00
Fr: 07:00 – 15:30

Forschung

Zwei WissenschaftlerInnen führen eine Aufnahme einer ca. 4 Meter hohen Profilwand mit unterschiedlichen Sedimentschichten in Georgien durch, Foto: H. von Suchodoletz

Projekte

Forschungsschwerpunkte sind durch das Klima und den Menschen verursachte Umweltkrisen und -risiken insbesondere in Auen- und Agrarlandschaften sowie in Trocken- und Wüstenrandgebieten.

mehr erfahren
Aufnahme von mehreren Zeitschriften übereinander auf einem Tisch, Foto: Colourbox

Publikationen

Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Christoph Zielhofer publiziert regelmäßig in renommierten nationalen und internationalen Fachzeitschriften.

mehr erfahren

Ausstattung

Vier Nahaufnahmen von Geräten und Gegenständen bei chemischen Analysen im Geographisch-geoökologisches Labor, Fotos: Institut für Geographie
Foto des Säureabzugs im Lumineszenzlabor nur unter Rotlichtbedingungen, Foto: H. v. Suchodoletz
Eindrücke der technischen Feldgeräte der AG Physische Geographie im Geländeeinsatz bei Sonne und Regen, Fotos: A. Köhler, H. von Suchodoletz, S. Mischke, C. Zielhofer

Lehre

Studierende werden im Feldpraktikum angeleitet einen Bohrkern anzusprechen, Foto: C. Zielhofer

Bachelorstudiengang Geographie

Neben den Pflichtmodulen im Bachelorstudiengang Geographie bieten wir mehrere Vertiefungsmodule an. Dabei integrieren wir neueste Forschungsergebnisse und -methoden in die grundständige Lehre.

mehr erfahren

Diese Module werden von uns im Bachelorstudiengang betreut

Foto eines Bodenprofils mit 3 unterschiedlichen Horizonten an einem Waldhang in der Nähe von Freienorla, Foto: J. Heinrich

12-GGR-B-PG01A

Grundlagen der Physischen Geographie/Geoökologie I - Gestein, Relief und Boden

Vorlesung, Übung, Tutorium

Foto eines pH-Meters bei der Messung des pH-Werts von Bodenproben in Taucha während eines Praktikums, A. Köhler

12-GGR-B-PG02

Geosystemanalyse, Methoden und Bewertung

Vorlesung, Übung, Labor

Studierende führen eine Erstauswertung der im Feld erhobenen Daten am Computer durch, Foto. C. Zielhofer

12-GGR-B-PG05

Forschungsprojekt Physische Geographie/Geoökologie

Seminar, Übung, Labor

Wasserprobennahme und Dokumentation von Studentin und Mitarbeiterin im Zuge eines aktuellen Fotschungsprojektes an einem Feuchtgebiet im Mittleren Atlas (Marokko), Foto: A. Köhler

12-GGR-B-PG06

Aktuelle Forschungsfelder der Physischen Geographie/Geoökologie

Seminar: Spezialgebiete d. Phys. Geographie/Geoökologie

Drei Studierende stehen mit Wathosen im Wasser eines Sees im Leipziger Umland und nehmen Wasserproben im Zuge eines Geländepraktikums, Foto: M. Ulrich

12-GGR-B-PG08

Regionale Physische Geographie

Seminar und Übung

Foto einer Profilwand mit unterschiedlichen quartären Ablagerungen, Foto: A. Köhler

12-GGR-B-PG09

Forschungs- und praxisorientierte Fragestellungen der Phys. Geographie/Geoökologie

Übung: Klima- und Landschaftswandel

Studierenden und MitarbeiterInnen des Instituts für Geographie führen eine Rammkernsondierung in der Aue der Weißen Elster bei Sonnenschein durch, Foto: M. Ulrich

Masterstudiengang Physische Geographie

Wir vermittelt in den Modulen des Masterstudiengangs Physische Geographie vertiefende Grundkenntnisse und eine umfangreiche geowissenschaftliche Methodenvielfalt. Dabei legen wir unseren Fokus auf (semi-) terrestrische, und limnische Ökosysteme.

mehr erfahren

Diese Module werden von uns im Masterstudiengang betreut

Bilder und Graphik zur Quartärforschung. , Foto: H. von Suchodoletz, A. Köhler

12-GGR-M-PG01

Methoden & Konzepte der Geomorphologie, Angewandten Geoökologie und Quartärforschung

Vorlesung

Studierende und WissenschaftlerInnen blicken bei Sonnenschein über eine weite, fast baumlose Ebene im Mittleren Atlas (Marokko) während einer Forschungsexkursion, Foto: A. Köhler

12-GGR-M-PG03

Forschungsprojekt Physische Geographie

Seminar und Übung

Nahaufnahme eines Becherglases mit Salzsäure und eines Erlenmeyerkolbens mit Sediment im Labor, Foto: Institut für Geographie

12-GGR-M-PG04

Labormethoden in der Physischen Geographie

Vorlesung, Übung, Praktikum

Studierende und MitarbeiterInnen besprechen mit Kartenmaterial die geplante Probennahme im Einzugsgebiet der Weißen Elster, Foto: Institut für Geographie

12-GGR-M-PG05

Forschungsfelder der Physischen Geographie

Oberseminar, spezielles Methodenseminar

Abschlussarbeiten

Die Arbeitsgruppe Physische Geographie bertreut Abschlussarbeiten mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Im Folgenden werden einzelne Themenvorschläge präsentiert und laufende sowie abgeschlossene Arbeiten aufgelistet.

Falls Sie Interesse haben im Bereich der Geomorphologie, Landschaftsökologie, Paläoumweltforschung oder Geoarchäologie eine Abschlussarbeit zu schreiben, wenden Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch an uns. Zusätzlich können Sie sich gerne über unsere aktuellen Forschungsprojekte informieren.

  • Magnetische Prospektion der Wüstung Schmidtstedt (Stadtgebiet Erfurt) im Hinblick auf die Detektion und Lokalisierung von Massengräbern aus dem 14. Jahrhundert, Matthias Silbermann (Betreuung: C. Zielhofer, J. Schmidt)
  • Auswertung des Potentials von n-Alkanen (Biomarker) für Umweltrekonstruktionen während des letzten Interglazial-Glazial-Zyklus - Toposequenzen im gebiet Wendland (Niedersachsen), Marie Kaniecki (Betreuung: H. von Suchodoletz, M. Bliedtner)
  • Zeireihenanalyse für µXRF-Analysedaten an einem Sedimentbohrkern am See Sidi Ali (Marokko) zur Erkennung holozäner Klimaschwankungen, Markus Reichert (Betreuung: C. Zielhofer, J. Schmidt)
  • Ferntransportierte Stäube in mittel- und westkretischen Sedimenten - Eine Analyse der Korngrößenverteilungen durch Endmember-Modellierung, Daniel Grigor (Betreuung: F. Kirsten, J. Schmidt)
  • Potentiale für die Paläoumweltforschung: Die Erstellung eines Seenkatasters der Orkney-Inseln, Lisa Horbach (Betreuung: C. Zielhofer, J. Schmidt)
  • Analyse eines holozänen Sedimentkerns in der neolithischen Feuchtbodensiedlung Pestenacker anhand ausgewählter Parameter, Natalie Kußmann (Betreuung: C. Zielhofer, A. Köhler)

Bachelor Theses:

  • Erkundung der neolithischen Feuchbodensiedlung Pestenacker - Vergleichende Analyse von Direct-Push Sondierungen und Sedimentkernen, Veronika Paulina Koch, 2019 (Betreuung: C. Zielhofer, A. Köhler)
  • Rekonstruktion der hydro-klimatischen Verhältnisse im westlichen mediterranen Raum in den letzten 100 Jahren, Marie Luise Tautenhahn, 2019 (Betreuung: C. Zielhofer, A. Köhler)
  • Identifikation schwach entwickelter Paläooberflächen in holozänen Auensedimenten der Weißen Elster mittels stratigraphisch -sedimentologischer  Analysen, Malve Maria Heinz, 2019 (Betreuung: H. von Suchodoletz, M. Vohland)
  • Jungholozäne Auenstratigraphie im Bereich der prähistorischen Feuchtbodensiedlung Pestenacker - Geophysikalische, sedimentologische und chronologische Analysen, Sarah Lehner, 2019 (Betreuung: C. Zielhofer, A. Köhler)
  • Geoarchäologische Sedimentanalytik und Direct Push‐Anwendungen an der Fossa Carolina, Fanny Möckel, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, B. Schneider)
  • Identifizierung und Darstellung von verschiedenen Phasen der Auenlehmablagerungen anhand eines Transekts durch die Aue südwestlich von Zeitz, Philipp Krause, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Ansätze zur nachhaltigen Wasserwirtschaft in Leipzig, Daniel Becker, 2018 (Betreuung: U. Weiland, H. von Suchodoletz)
  • Der Plan Hochwasservorsorge Dresden aus Sicht einer nachhaltigen Wasserwirtschaft, Laura Häberlein, 2018 (Betreuung: U. Weiland, B. Schneider)
  • Enviromental Differentiation in the River Network of the Vjosa, Franziska Ellen Walther, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, Singer)
  • Hochwasser an der Weißen Elster und seine klimatischen Ursachen, Andreas Hemmecke, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Vergleich der klimaregulierten Potentiale unterschiedlicher Stadtvegetationsstrukturen in Leipzig, Swantje Gebhardt, 2017 (Betreuung: U. Weiland, C. Zielhofer)
  • Stratigraphie der Rezataue nördlich des Karlsgrabens unter Betrachtung organischer und anorganischer Parameter, Sebastian Behr, 2017 (Betreuung: C. Zielhofer, U. Weiland)
  • Die Nordwestliche Leipziger Aue - orientierende geobotanische Untersuchungen zur Nährstoffverfügbarkeit von Auenböden, Tiia Haberstock, 2017 (Betreuung: J. Heinrich, B. Schneider)
  • Stratigraphische Untersuchung eines fluvial-kolluvialen Verzahnungsbereiches im Altenburg-Zeitzer Lösshügelland, Vincent Adler, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Untersuchung der kolluvialen Dynamik eines Dellensystems im Altenburg‐Zeitzer‐Lösshügelland, Anne Köhler, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Der Oschatzer Schinderteich – Entstehung und Entwicklung eines anthropogenen Gewässers, Maria Gorsleben, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Rezente Staubeinträge im östlichen Transkaukasien, Konrad Ludwig, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Anpassungsmaßnahmen an Klimawandelinduzierte Naturgefahren und Risiken am empirischen Beispiel von Berlin, Stuttgart und Prag, Jonas Galdirs, 2016 (Betreuung: U. Weiland, H. von Suchodoletz)

 

Master Theses:

  • Chronostratigraphische Rekonstruktion de Aue im Bereich der UNESCO-Welterbestätte "Pestenacker" anhand von Direct-Push- und Rammkernsondierungen, Steven Nebel, 2019 (Betreuung: C. Zielhofer, U. Werban)
  • Untersuchungen zum Verlagerungsverhalten von Harnstoffdünger im Boden verschiedener Standorte nach einem Extremniederschlagsereignis in Säulenversuchen, Maxi Boßlet, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, Thiel)
  • Between Deserts and Lakes in Southern Ethiopia – Transition Times and Tipping Points of Paleo-Lake Chew Bahir’s past 15,000 years using Lake-Balance-Modelling and SEBAL, Markus Lothar Fischer, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, A. Junginger)
  • Palaeoenvironmental reconstruction of the Late Glacial–Early Holocene transition based on high-resolution sediments from Lake Steißlingen, SW Germany, Cathleen Kertscher, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, A. Brauer)
  • Analysis of recent and Holocene ostracods from Lake Sidi Ali (Middle Atlas, Morocco), Victoria Krippner, 2018 (Betreuung: C. Zielhofer, S. Mischke)
  • Die Niederschlagsvariabilität der letzten 12.000 Jahre im westlichen Mediterranraum, Anne Köhler, 2017 (Betreuung: C. Zielhofer, S. Mischke)
  • Effects of hydrochars from sewage sludge on C stabilization mechanisms in soil, Sandra Hahnwald, 2017 (Betreuung: C. Zielhofer, Schulz)
  • Wahrnehmung von Bodendegradation durch Erosion in der landwirtschaftlichen Praxis, verglichen der mit wissenschaftlichen Bewertung, Mads Steinicke, 2017 (Betreuung: C. Zielhofer, Jürges)
  • Die Erkundung des Untergrundes der Fossa Carolina im West-Ost-Bereich – Eine vergleichende Analyse von direct push-Sondierungen und Sedimentkerndaten, Johannes Völlmer, 2017 (Betreuung: C. Zielhofer, U. Werban)
  • Charakterisierung und Typisierung von Auslaugungsseen, Matthias Kahl, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Thermokarst Lakes and Drained Lake Basins along a Permafrost Gradient on the Seward Peninsula, Northwestern Alaska, Katharina Schilling, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, Grosse)
  • Interpretation von XRF-Elementdaten zur Herkunftsanalyse nordafrikanischer Sedimente(Marokko), Michael Schlegel, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)
  • Sukzessionsprozesse von Pioniergesellschaften in der Tagebaufolgelandschaft Leipziger Neuseenland in Abhängigkeit von pedologischen Kenngrößen, Cathleen Wypior, 2016 (Betreuung: C. Zielhofer, H. von Suchodoletz)

Kontakt & Anfahrt

Physische Geographie

Institutsgebäude
Johannisallee 19a
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32790
Telefax: +49 341 97-32799

Anfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Tagungen

mehr erfahren

Professuren am Institut für Geographie

mehr erfahren

Stellenmarkt

mehr erfahren