Qualitätssicherung

Mitglieder

Dr. Annett Krüger (Vorsitz)
Prof. Dr. Christoph Zielhofer
Prof. Dr. Frank Cichos
Prof. Dr. Johannes Quaas
Prof. Dr. Bernd Rosenow
Prof. Dr. Michael Ziese
Olivia Linke
Jules Oumard
Philip Friedrich
N.N.

Aufgaben der Qualitätssicherungskommission

Die Qualitätssicherungskommission für Lehre (QSK) an der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ist eine Kommission, die durch den Fakultätsrat eingesetzt wird. Die QSK besteht aus maximal 12, minimal 8 stimmberechtigten Mitgliedern, die paritätisch aus den Gruppen der Lehrenden und Studierenden kommen und vom Fakultätsrat für eine Periode von drei/einem Jahr(en) (Lehrende/Studierende) gewählt werden). Der Gruppe der Lehrenden sollte mindestens ein Mitglied aus der Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen angehören. Der Fakultätsrat wählt unter Berücksichtigung des Vorschlags der QSK ein Mitglied der QSK aus den Reihen der Lehrenden für 3 Jahre zum/r Beauftragten für Qualitätssicherung (QS-Beauftragte/r). Der/Die QS-Beauftragte/r sitzt der QSK vor. Die QSK wird durch den/die Vorsitzende/n einberufen. Sie tagt mindestens einmal im Semester.

Lehrende und Studierende können Themen zur Qualitätssicherung Lehre sowohl hinsichtlich eines Ideenmanagements (Best Practice Beispiele) als auch hinsichtlich eines Beschwerdemanagements an die QSK herantragen. Themen des Beschwerdemanagements werden im nicht-öffentlichen Teil der QSK-Sitzungen besprochen.

Die Aufgabengebiete der QSK umfassen:

1. Die Erstellung und Weiterentwicklung der Leitsätze zur Qualität in der Lehre: Die QSK erarbeitet basierend auf den Richtlinien des SächsHSG und entsprechend der Richtlinien der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit den Studienkommissionen Leitsätze zur Qualität in der Lehre, die die Ziele der Lehre an der Fakultät auf verschiedenen Ebenen (Studiengang, Lehrveranstaltung, studienrelevante Veranstaltungen wie z. B. Vorbereitungmodule) definieren. Die „Leitsätze der Qualität in der Lehre“ werden durch den Fakultätsrat bestätigt und bilden die Grundlage (Kriterien) für die Evaluation der Lehre an der Fakultät.

2. Die Ausarbeitung von Grundsätzen zur Qualitätssicherung an der Fakultät und deren Umsetzung: Die QSK erarbeitet die  Grundsätze zur Qualitätssicherung an der Fakultät basierend auf den Vorgaben des SächsHSG und den Richtlinien der Universität Leipzig. Die Grundsätze regeln, mit welchen Verfahren und Instrumenten eine Verbesserung der Lehrqualität an der Fakultät zu erreichen ist.

3. Die Unterstützung der Studienkommission zur Evaluation von Studiengängen, Lehrveranstaltungen und anderen studienbezogenen Maßnahmen (Evaluationsplanung): Die QSK erarbeitet basierend auf den Leitsätzen zur Qualität in der Lehre die Planung zur internen Evaluation von Studiengängen und Lehrveranstaltungen. Die QSK koordiniert die Auswertung der Ergebnisse der Evaluation.

4. Die Erstellung von Handlungsempfehlungen basierend auf den Ergebnissen der Evaluation: Die QSK erarbeitet Handlungsempfehlungen zur Sicherung der Qualität der Studiengänge, Lehrveranstaltungen und anderer studienrelevanter Maßnahmen. Die Grundsätze zur Qualitätssicherung legen die Instrumente zur Sicherung der Lehrqualität fest.

Evaluationen

Die Qualitätssicherungskommission entwickelt Fragebögen zur Lehrveranstaltungs-, Modul- und Studiengangsevaluation. Die Evaluationen werden entsprechend der Evaluationsordnung der Universität Leipzig durchgeführt. Dafür wird pro Semester eine Evaluationsplanung (Termin im WS: 30.10. eines Jahres, Termin für das SS: 30.04. eines Jahres) von der Studienkommission erstellt und an die Stabsstelle für Lehre und Qualitätsentwicklung übermittelt. Von dort wird die Evaluation vorbereitet und durchgeführt; die Auswertung wird im Anschluss an die jeweiligen Lehrenden übergeben. Die Qualitätssicherungskommission unterstützt die Studienkommission bei der Evaluationsplanung. Beispielfragebögen können auf Anfrage per E-Mail zugesendet werden.

letzte Änderung: 09.10.2018

Kontakt

Studienbüro der Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Linnéstraße 5, Raum 215
04103 Leipzig

Tel.: +49 (0) 341 97-32 407
Fax: +49 (0) 341 97-32 499
E-Mail

Sitzungstermine

05.11.2018, 15:00–17:00 Uhr