Weihnachtsvorlesung der Physik am 20.12.2019

Weihnachtsvorlesung der Physik am 20.12.2019

Am 20. Dezember wird es auch in der Fakultät für Physik und Geowissenschaften weihnachtlich: „Horch, was kommt von draußen rein“ lautet das Motto der 44. Weihnachtsvorlesung der Physik mit Frank Cichos und Axel Märcker. Die Physiker dürften aber anderes im Sinn haben als Glöckchen zu läuten. „Vielleicht kann man mit Schall Objekte einfangen und bewegen. Eventuell lassen sich sogar Dinge damit zerstören. Vor allem kann es aber auch manchmal ganz nützlich sein, wenn man den Lärm sichtbar macht und nicht nur hört oder vielleicht auch komplett ausblendet. Auf jeden Fall kann man Schall auch in der Weihnachtszeit nutzbringend einsetzen“, heißt es in der Ankündigung. Die Vorlesung findet um 9:15 Uhr im Großen Hörsaal in der Linnéstraße 5 statt. Rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze. Und Ohrstöpsel können von Vorteil sein.

Quelle:
LUMAG – Das Leipziger Universitätsmagazin

letzte Änderung: 17.01.2020

Aktuelles

Internationale Feldstudie zum Klimafaktor Wolken: Umfangreiche Messungen in der Atmosphäre und im Ozean

16.01.2020

Am 20. Januar 2020 startet eine knapp sechswöchige...

Die Wolken spielen eine Hauptrolle: Manfred Wendisch über Forschungsarbeiten in der Arktis

09.01.2020

Seit Ende September 2019 läuft eine Expedition der...

Weihnachtsvorlesung der Physik am 20.12.2019

18.12.2019

Am 20. Dezember wird es auch in der Fakultät für Physik und...

Glioblastome: Wie Wasser in Honig: Neue Erkenntnisse über die Ausbreitung aggressiv wachsender Hirntumoren

18.12.2019

Einem Forschungsteam unter Leitung der Charité –...