Das Bachelorstudium bereitet Sie auf berufliche Tätigkeiten in der Meteorologie vor. Die Ausbildung umfasst: Mathematik, Experimental- und Theoretische Physik, Allgemeine, Theoretische und Experimentelle Meteorologie, Klimatologie und Synoptik sowie einen fachübergreifenden Wahlbereich. Weiterhin belegen Sie Praktika in Experimenteller Meteorologie und Physik. Den Abschluss bildet die 23-wöchige Bachelorarbeit im sechsten Semester.

Wolken
Wolken, Foto: Manfred Wendisch, Universität Leipzig

Informationen zum Studiengang

Informieren Sie sich hier über die Voraussetzungen, Inhalte und Bewerbung für den Studiengang:

Bachelor Meteorologie

Aufbau des Studiums

Das fachspezifische Studium stützt sich auf eine umfassende Ausbildung in Allgemeiner, Theoretischer und Experimenteller Meteorologie. Im ersten bis dritten Semester erhalten Sie eine physikalische Grundausbildung:

  Module
1. Sem. P1 – Einführung in die Meteorologie P2 – Mathema­tische Grundla­gen der Meteoro­logie Experimental­physik 1 – Mechanik Mathema­tische Methoden – Methoden der klassischen Physik
2. Sem. P3 – Einführung in die Klimatologie P4 – Theoretische Meteorologie 1 Experimental­physik 2 – Wärme- und Elektrizitäts­lehre  
3. Sem. P10 – Meteoro­logische Arbeits­methoden P6 – Theoretische Meteorologie 2 P7 – Statistik Grundlagen Physikalisches Praktikum
4. Sem. P8 – Fortge­schrittene Datenanalyse P9 – Mathematisch-numerische Methoden in der Meteorologie P5 – Synoptik  
5. Sem. P11 – Wetterbe­sprechung P12 – Meteorologi­sches Seminar Wahlpflicht­platzhalter 1 Wahlpflicht­platzhalter 2
6. Sem. P13 – Meteorolo­gische Feld­mes­sungen Bachelorarbeit

Die Angaben zu den Modulnummern und Leistungspunkten finden Sie in der ausführlichen Übersicht.

Wahlpflichtplatzhalter

Im fünften und sechsten Semester wählen Sie zwei Module im Umfang von insgesamt zehn LP aus dem Angebot für den Wahlpflichtplatzhalter 1:

Sem. Modulnummer Modultitel LP
5. 12-111-0027 WP2 – Allgemeine Zirkulation 5
5. 12-111-0028 WP3 – Angewandte Meteorologie 5
5. 12-111-0031 WP6 – Mittlere und obere Atmosphäre 5
6. 12-111-0011 WP1 – Strahlung und Wolken 5
6. 12-111-0029 WP4 – Chemie der Atmosphäre – Grundlagen 5
6. 12-111-0030 WP5 – Grundlagen der Aerosolphysik 5

Fachübergreifende Qualifikationen erwerben Sie mit dem Wahlpflichtplatzhalter 2 im fünften und sechsten Semester. Hier können Sie alle Module unserer Universität belegen. Maximal zehn LP der benötigten 20 LP können Sie aus dem fakultätsübergreifenden Angebot der Schlüsselqualifikationen wählen. Wir empfehlen Ihnen zwei weitere Module von Wahlpflichtplatzhalter 1 und Module aus den Bereichen Geographie und Informatik:

Sem. Modulnummer Modultitel LP
5. 12-GGR-B-PG01A Grundlagen der Physischen Geographie/Geoökologie I – Gestein, Relief und Boden (B. Sc. Geographie) 5
5. 12-GGR-B-PG01B Grundlagen der Physischen Geographie/Geoökologie II – Klima, Wasser und Vegetation (B. Sc. Geographie) 5
6. 12-GGR-B-PG02 Geosystemanalyse, Methoden und Bewertung
(B. Sc. Geographie)
10
6. 12-GGR-B-GF04 Grundlagen der Fernerkundung
(B. Sc. Geographie)
5
5. 12-GGR-B-GF05 Einführung in die Geoinformatik
(B. Sc. Geographie)
10
5. 10-201-2005 Modellierung und Programmierung 1
(B. Sc. Informatik)
5
5. 10-201-2001-1 Algorithmen und Datenstruktur 1
(B. Sc. Informatik)
5
5. 10-201-2108-1 Logik (B. Sc. Informatik) 5

Das könnte Sie auch interessieren

Institut für Meteorologie

mehr erfahren

Master Meteorology

mehr erfahren

Fachschaftsräte

mehr erfahren