Hier erfahren Sie, wie Sie sich für die Prüfungen an unserer Fakultät an- und abmelden und wann die Prüfungen stattfinden.

Studierende beim Schreiben einer Prüfung
Prüfung, Foto: Colourbox

Informationen zu den Prüfungen

Aus organisatorischen Gründen melden Sie sich an unserer Fakultät mit der Anmeldung zu einem Modul gleichzeitig für die Prüfung und die erste Wiederholungsprüfung an.

Wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt haben und sich nicht fristgerecht vom Modul und den Prüfungen abmelden, ist der jeweils erste Prüfungstermin im Semester bindend. Bis vier Wochen vor Ende der Vorlesungszeit können Sie sich in AlmaWeb von einem Modul und den Prüfungen abmelden. Danach können Sie nur noch aus wichtigem Grund von einer Prüfung zurücktreten. Dazu müssen Sie einen Antrag an den Prüfungsausschuss stellen und benötigen eine schriftliche Genehmigung durch diesen.

Wenn Sie ohne wichtigen Grund nicht zu einer Prüfung erscheinen, wird diese mit der Note 5,0 bewertet.

1. Wiederholungsprüfung

Eine nicht bestandene Prüfung können Sie innerhalb eines Jahres nach Abschluss des ersten Prüfungsversuchs wiederholen. In der Regel erfolgt dies im nächsten regulären Prüfungszeitraum, wenn das Modul nach einem Jahr erneut angeboten wird. Bitte beachten Sie, dass Sie für die erste Wiederholungsprüfung automatisch angemeldet sind.

Davon abweichend bieten viele Lehrende bereits im gleichen Semester eine Wiederholungsprüfung für Studierende an, die die reguläre Prüfung nicht bestanden haben. Ob Sie diese Gelegenheit nutzen möchten, können Sie frei bis zum Tag der Prüfung entscheiden. Sie müssen sich nicht zu dieser Prüfung an- oder von dieser abmelden.

2. Wiederholungsprüfung

Wenn Sie eine zweite Wiederholungsprüfung ablegen müssen, stellen Sie einen Antrag an den für Ihr Fach zuständigen Prüfungsausschuss. Stimmt dieser Ihrem Antrag zu, können Sie die Prüfung zum nächstmöglichen Prüfungstermin wiederholen.

Wichtig: Wenn Sie in diesem Semester eine zweite Wiederholungsprüfung ablegen müssen und diese noch nicht beantragt haben, tun Sie dies unverzüglich. Ohne diesen Antrag können Sie nicht an den Prüfungen teilnehmen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie die Wiederholungsprüfung innerhalb eines Jahres ablegen müssen.

Wenn Sie auch die zweite Wiederholungsprüfung nicht bestehen, gilt das Modul als nicht bestanden. Nicht bestandene Wahlpflicht- oder Wahlbereichsmodule können Sie durch das Bestehen eines anderen Wahlpflicht- oder Wahlbereichsmoduls ersetzen. Ein nicht bestandenes Pflichtmodul führt zum Abbruch Ihres Studiums.

Im Krankheitsfall

Sie sind krank und können nicht an einer Prüfung teilnehmen? Bitte reichen Sie das Formular Erläuterung zur Arbeitsunfähigkeit zusammen mit der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Original unverzüglich im Studienbüro ein. Beides muss innerhalb von drei Tagen vorliegen. Im Falle einer zweiten Wiederholungsprüfung benötigen Sie ein amtsärztliches Attest. Sie können die Unterlagen im Studienbüro abgeben, in den Briefkasten des Studienbüros einwerfen oder per Post schicken.

Bitte informieren Sie auch kurz die Prüferin oder den Prüfer oder die modulverantwortliche Person. 

Hinweise zur Antragstellung an den Prüfungsausschuss

Bitte reichen Sie Ihren Antrag an den für Ihr Fach zuständigen Prüfungsausschuss rechtzeitig vor den Sitzungen im Studienbüro ein. Folgende Angaben dürfen hierbei nicht fehlen:

  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Matrikelnummer
  • Studiengang
  • Fachsemester und Immatrikulationsjahr
  • Uni-E-Mail-Adresse

Aus rechtlichen Gründen müssen alle Anträge unterschrieben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorlesungs­verzeichnis

mehr erfahren

Studienbüro

mehr erfahren

Fachschafts­räte

mehr erfahren