Master Wirtschafts- und Sozialgeographie

Master of Science Wirtschafts- und Sozialgeographie

Das wissenschaftliche Leitbild ist bestimmt durch die vertiefte Fähigkeit zur Analyse und Synthese von ökonomischen, sozialen und kulturellen Systemen in deren räumlichen Verflechtungen und Interaktionen sowie von raumrelevanten Entwicklungsprozessen auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen. Inhaltliche Schwerpunkte werden dabei in allgemein-geographischer Perspektive auf Strukturen und Entwicklungen städtischer Räume sowie in regionalgeographischer Perspektive auf Deutschland, Mittel- und Osteuropa gelegt.

Schwerpunkte der Lehre sind die Vermittlung von theoretischen Grundlagen und praxisrelevanten Methoden zur Erfassung und Analyse von Konzepten und Strukturen städtischer Räume im Allgemeinen und die Wirtschafts- und Sozialgeographie Deutschlands, Mittel- und Osteuropas im Speziellen. Dies wird anhand des aktuellen Forschungsstandes reflektiert, an empirischen Fallbeispielen exemplifiziert und durch empirische Erfahrungen vor Ort verdeutlicht und vertieft. Einen wichtigen Stellenwert nimmt die Anwendung von geographischen Tools zur Visualisierung und Präsentation wissenschaftlicher Inhalte, wie Methoden der Fernerkundung und Satellitenbildanalyse, geostatistische Methoden und Geoinformationssysteme ein.

Eckdaten

Abschluss:  Master of Science (M. Sc.)

Regelstudienzeit:  4 Semester

Beginn:  jedes Wintersemester

Bewerbung und Zulassung

Studienvoraussetzungen:

  • Zulassungsvoraussetzung ist ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss i.d.R. im Fach Geographie bzw. mit überwiegend geographischen Inhalten

Zulassungsbeschränkung:   örtlicher NCU

 

Bewerbung:

Studieninteressierte, die ihren ersten Hochschulabschluss in Deutschland erworben haben, können sich bis zum 31.05.2018 für das Wintersemester 2018/19 über das Studienportal AlmaWeb bewerben und müssen den aus AlmaWeb ausgedruckten Antrag auf Prüfung der Zulassung zusammen mit den folgenden schriftlichen Bewerbungsunterlagen beim Dekan der Fakultät einreichen:

  • Anschreiben mit der Bitte um Prüfung der Zulassung (AlmaWeb-Ausdruck)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Transcript of Records und ggf. ein Zeugnis über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
  • eine schriftliche Darlegung zum Masterstudium, in welcher der/die Bewerber/in seine/ihre Studienziele aufführt
  • ggf. vorhandene Nachweise über eine studiengangsspezifische Berufsausbildung, freiwillige Praktika oder ähnliche, einen Bezug zum Studium aufweisende Aktivitäten

Die Zulassungskommission prüft anhand der eingereichten Unterlagen, ob die Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang "Wirtschafts- und Sozialgeographie" vorliegen.  

 

Studierende mit im Ausland erworbenem Hochschulabschluss:

Deutsche Studieninteressierte, die ihren ersten Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, müssen sich für das Wintersemester 2018/19 bis zum 31.05.2018 direkt über uni-assist e.V. bewerben. 

Studieninteressierte mit ausländischer Staatsbürgerschaft müssen sich für das Wintersemester 2018/19 bis zum 31.05.2018 direkt über uni-assist e.V. bewerben. 

 

Weitere Informationen zur Bewerbung finden sie auf den zentralen Bewerbungsseiten der Universität. 

Aufbau des Studiums

Das Masterstudium "Wirtschafts- und Sozialgeographie mit dem Schwerpunkt städtische Räume" besteht aus einem Pflichtbereich, einem fachübergreifenden Wahlbereich sowie der Masterarbeit:

1. Sem. 12-GGR-M-AG11
Städtische Räume:
Theorien und
aktuelle Forschungs-
perspektiven
12-GGR-M-AG12
Spezielle Methoden der
Regionalforschung
Wahlbereich
(1./2. Sem.)
2. Sem. 12-GGR-M-AG13
Projektseminar
12-GGR-M-AG14
Große Exkursion
12-GGR-M-GFA1
Geodatenanalyse in der
Wirtschafts- und
Sozialgeographie
3. Sem. 12-GGR-M-AG15
Spezielle Forschungsfelder der
Wirtschafts- und
Sozialgeographie
12-GGR-M-AG16
Spezialgebiete der
Wirtschafts und
Sozialgeographie
12-GGR-M-AG07
Außeruniversitäres
Berufspraktikum
4. Sem.
MASTERARBEIT

 Der Wahlbereich umfasst Module im Gesamtumfang von 20 LP, die aus dem Angebot anderer Studiengänge auf der Grundlage von Fächerkooperations-vereinbarungen gewählt werden können.

Im 4. Fachsemester liegt der Schwerpunkt auf der Masterarbeit, die auch in Kooperation mit in- oder ausländischen Firmen, Hochschulen oder Forschungseinrichtungen durchgeführt werden kann.

letzte Änderung: 30.04.2018

Studienfachberater

Dr. Alejandro Armas-Díaz
Institut für Geographie
Johannisallee 19a, Raum 1.07
04103 Leipzig

E-Mail

AlmaWeb-Portal

Studienportal