Dr. Claudia Guimarães-Steinicke

Dr. Claudia Guimarães-Steinicke

Wiss. Mitarbeiterin

Fernerkundung in der Geo- und Ökosystemforschung
Institutsgebäude
Talstraße 35, Raum 0-25
04103 Leipzig

Kurzprofil

Ich bin PostDoc am Lehrstuhl für Fernerkundung in der Geo- und Ökosystemforschung der Universität Leipzig. Ich bin Pflanzenökologe und fasziniert von der Fernerkundungstechnologie. Ich interessiere mich dafür, wie sich Biodiversität zeitlich und räumlich auf Ökosystemfunktionen auswirkt. Ich interessiere mich für den Einsatz von Fernerkundung (z. B. terrestrisches Laserscanning und hyperspektrale Signale) und maschinellem Lernen zur Vorhersage von Biodiversitäts-Ökosystem-Funktionsbeziehungen.


Berufliche Laufbahn

  • seit 05/2022
    Postdoktorandin am Lehrstuhl für Fernerkundung in der Geo- und Ökosystemforschung, Universität Leipzig.
  • 03/2011 - 12/2013
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ Leipzig, Abt. Naturschutzbiologie (Arbeitsgruppe "Populationsökologie und Landschaftsstruktur" - Projekt Scales)
  • seit 04/2011
    Mitarbeiterin des Neotropischen Instituts - Forschung und Naturschutz in Brasilien
  • 03/2011 - 09/2011
    Praktikum am Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena. (Abt. Biochemische Prozesse)
  • 02/2008 - 08/2009
    Praktikum - Conservation Science Internship Program bei The Nature Conservancy, Curitiba, Brasilien

Ausbildung

  • 04/2015 - 06/2022
    Doktorandin an der Universität Leipzig, Spezielle Botanik und Funktionelle Biodiversität
  • 10/2010 - 04/2013
    Master degree of Global Change Ecology Graduate Program at the Univerisity of Bayreuth.
  • 02/2000 - 12/2003
    Bachelor und Lizenziat der Biologie bei Pontifical Catholic University of Paraná, Brazil

Ich bin Pflanzenökologe und fasziniert von Biodiversität und Fernerkundungstechniken. Ich bin Postdoktorandin am Lehrstuhl für Fernerkundung in der Geo- und Ökosystemforschung der Universität Leipzig. Derzeit arbeite ich an dem Projekt Breathing Nature, das die Wechselwirkungen zwischen Biodiversität und Klimawandel untersucht. Dazu verwende ich die terrestrische Fernerkundung, zum Beispiel terrestrisches Laserscanning.



  • FOR 1451: Teilprojekt: The Jena Experiment: Intra-annual stability of spatial and temporal niche complementarity in temperate grasslands
    Wirth, Christian
    Laufzeit: 06.2010 - 12.2018
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Spezielle Botanik und funktionelle Biodiversität
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Barry, K.; van Ruijven, J.; Mommer, L. et al.
    Limited evidence for spatial resource partitioning across temperate grassland biodiversity experiments
    Ecology. 2019. 101 (1).
    Details ansehen
  • Guimarães-Steinicke, C.; Weigelt, A.; Ebeling, A.; Eisenhauer, N.; Duque-Lazo, J.; Reu, B.; Roscher, C.; Schumacher, J.; Wagg, C.; Wirth, C.
    Terrestrial laser scanning reveals temporal changes in biodiversity mechanisms driving grassland productivity
    2019. S. 133-161
    Details ansehen

weitere Publikationen

Kurse:


  • Einführung in die Geoinformatik
  • Geographische Informationssysteme
  • Biogeographie und zeiträumliche Prozesse der Biosphäre




  • Biogeographie und zeiträumliche Prozesse der Biosphäre

  • Geographische Informationssysteme

    12-GGR- B-GF05 - Einführung in die Geoinformatik

  • Einführung in die Geoinformatik

    12-GGR- B-GF05 - Einführung in die Geoinformatik