Professor Marius Grundmann erhält Rudolf-Jaeckel-Preis

Professor Marius Grundmann erhält Rudolf-Jaeckel-Preis

In Anerkennung der großen Verdienste von Professor Dr. Rudolf Jaeckel um die Vakuumphysik und andere von der Deutschen Vakuum-Gesellschaft (DVG) betreuten Gebiete verleiht die DVG seit 2006 jährlich den „Rudolf-Jaeckel–Preis der Deutschen Vakuumgesellschaft“.

Prof. Dr. Marius Grundmann, Foto: Universität Leipzig/Swen Reichhold

Der diesjährige Preis geht an Professor Marius Grundmann vom Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik der Universität Leipzig. Er erhält den Preis in Würdigung seiner herausragenden Leistungen auf den von der DVG betreuten Wissenschafts- und Technologiebereichen insbesondere für seine bahnbrechenden Beiträge zur Entwicklung von neuartigen breitbandigen Halbleiterstrukturen und Demonstration von darauf basierenden Bauelementen.

Die Preisverleihung findet auf der Plasma Surface Engineering 2020 in Garmisch-Partenkirchen am Montag, 7. September 2020 gegen 18 Uhr statt. Nach der Preisverleihung stellt der neue Preisträger in seinem Preisträgervortrag unter anderem auch die Bedeutung der Vakuumtechnik für seinen wissenschaftlichen Erfolg dar.

Ausführliche Mitteilung der DVG

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Marius Grundmann
Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik
Tel.: +49 (0) 341 97-32650
E-Mail | Webseite

letzte Änderung: 16.07.2020