Neue Erkenntnisse über Wirkung von Aerosolen in Wolken

Neue Erkenntnisse über Wirkung von Aerosolen in Wolken

Meteorologen der Universität Leipzig haben gemeinsam mit Kollegen aus England untersucht, wie die Verschmutzungspartikel in der Atmosphäre – sogenannte Aerosole – die Wolken verändern. Dafür werteten sie auf Satellitenfotos die Abgasfahnen von Schiffen, Industriegebieten und Vulkanen aus.

Johannes Quaas untersucht die Wirkung von Aerosolen in Wolken. Foto: Manfred Wendisch

Sie verglichen die Wolkeneigenschaften innerhalb der Abgasfahnen mit denen der nicht verschmutzten, benachbarten Gebiete und kamen zu dem überraschenden Ergebnis, dass sich die Wolken bezüglich ihres Wassergehalts kaum unterscheiden. Damit widerlegten sie jüngste Forschungsergebnisse, die das Gegenteil behaupten. Ihre Erkenntnisse veröffentlichten sie jetzt im renommierten Fachjournal Nature.

Prof. Dr. Johannes Quaas vom Institut für Meteorologie der Universität Leipzig hat zu der Studie die Berechnung des sogenannten Strahlungsantriebs beigetragen. „Damit rechnet man aus, wie stark durch den Effekt der Partikel auf die Wolken die Energiebilanz der Erde verändert wird. Dies ist dann ein Maß dafür, wie stark sich das Klima ändert“, erklärt er. Bekannt war schon vorher, dass die Aerosole zu mehr Wolkentröpfchen führen, wodurch die Wolken mehr abkühlend wirken. Das neue Ergebnis zeigt nun, dass dieser abkühlende Effekt – anders, als bisher häufig angenommen – nicht durch eine Zunahme des Wassergehalts verstärkt wird, sondern vielmehr geringfügig um etwa 20 Prozent verringert wird.

Referenz:
V. Toll, M. Christensen, J. Quaas & N. Bellouin
Weak average liquid-cloud-water response to anthropogenic aerosols
Nature 572, 51 (2019)

Quelle:
Pressemitteilung Universität Leipzig

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Johannes Quaas
Institut für Meteorologie
Tel.: +49 (0) 341 97-32852
E-Mail | Webseite

letzte Änderung: 23.09.2019

Aktuelles

Leipziger Forscher untersuchen Atmosphäre der Arktis

20.09.2019

Heute Abend (20. September) startet der deutsche Eisbrecher...

Forscher entwickeln „Landkarte“ für Krebswachstum: „Roadmap“ soll Rückfallwahrscheinlichkeit und Sterblichkeit der Patienten verringern

19.09.2019

Forscher der Universität und des Universitätsklinikums...

Literaturpreis der chemischen Industrie 2019 für das Buch „Diffusive Spreading in Nature, Technology and Society“

16.09.2019

Der diesjährige Literaturpreis des Fonds der Chemischen...

Neue Erkenntnisse über Wirkung von Aerosolen in Wolken

01.08.2019

Meteorologen der Universität Leipzig haben gemeinsam mit...

DFG fördert neue Forschungsgruppe zu Kupferiodid

05.07.2019

An der Universität Leipzig entsteht eine neue, von der...