Konferenz befasst sich mit transparenten, leitfähigen Oxiden

Konferenz befasst sich mit transparenten, leitfähigen Oxiden

Am Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik der Universität Leipzig findet vom 18. bis 22. September die TCO2017 Konferenz zum Thema "Transparente Leitfähige Oxide" statt. Diese Materialien bilden die Grundlage von Flachbild-Fernsehern, berührungs­empfindlichen Bildschirmen und Wärmeschutz-Verglasung. Diese Materialklasse wurde 1907 von Dr. Karl Wilhelm Bädeker an der Universität Leipzig entdeckt und untersucht.

Der Enkel des Gründers des gleichnamigen Reiseführer-Verlages wies damals in Experimenten erstmals neue Verbindungen wie Cadmiumoxid oder Kupferjodid nach, die gleichzeitig transparent und leitfähig sind. Im Februar hatte sich der 140. Geburtstag von Karl Bädeker gejährt, an den während der Konferenz erinnert werden wird.

Das Programm der TCO2017 wird von den Vorträgen der 15 eingeladenen internationalen Sprecher bestimmt, das von dem Computer-basierten Design neuer Materialien über Herstellungsverfahren, neue optische und elektrische Eigenschaften bis zu Höchstleistungs-Bauelementen gespannt wird. Weitere Beiträge und eine Poster-Session stehen ebenfalls auf dem Programm. Ein internationales Komitee wird die besten Poster-Präsentationen auswählen und mit dem "Best Poster Award" der TCO prämieren.

Quelle:
Pressemitteilung Universität Leipzig

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Marius Grundmann
Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik
Tel.: +49 (0) 341 97-32 650
E-Mail | Webseite

letzte Änderung: 19.09.2017

Aktuelles

Konferenz befasst sich mit transparenten, leitfähigen Oxiden

11.09.2017

Am Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik der Universität...

Physikzirkel beginnt am 5. September

04.09.2017

Das Studienbüro der Fakultät für Physik und...

Staubablagerungen geben Neues zur Entstehungsgeschichte der Sahara preis

19.07.2017

Die Sahara ist mit etwa neun Millionen Quadratkilometern die...

Durchsichtig und leitend: Forscher entdecken neue Eigenschaften von Kupferiodid

14.07.2017

Physiker der Universität Leipzig haben in einem selbst...