Die meteorologischen Forschungsaktivitäten an der Universität Leipzig haben eine lange Tradition und reichen bis in das 19. Jahrhundert zurück. Heute arbeiten innerhalb der Themengebiete der vier Professuren rund 50 wissenschaftliche Mitarbeiter an neuen Erkenntnissen zu Prozessen und Veränderungen der Erdatmosphäre.

Das Polarflugzeugeug Polar 5 fliegt über das Forschungsschiff in der Nähe von Longyearbyen (Svalbard). Foto: Alfred-Wegener-Institute / Thomas Krumpen (CC-BY 4.0)

Unser Forschungsprofil

Für die Forschungsarbeiten unseres Institutes werden sowohl globale Klima- und Wettermodelle als auch Beobachtungsdaten zur Untersuchung von Prozessen genutzt, die die Entwicklung von Wetter und Klima in der Troposphäre, der mittleren und oberen Atmosphäre steuern.

Ein gemeinsames Ziel unserer Forschung ist es, die Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere in der Arktis, genauer zu verstehen. Daten aus spezialisierten Beobachtungen, wie der satellitengestützten, flugzeuggetragenen und bodengebundenen Fernerkundung werden erhoben und analysiert. Die Datenerhebung erfolgt zu einem großen Teil in überregionalen Messkampagnen, die wir gemeinsam in internationalen sowie nationalen Forschungsinitiativen durchführen.

Regional bestehen enge Kooperationen bestehen zwischen dem Leipziger Institut für Meteorologie und Forschungsinstituten, wie dem

Eisschollen in der Arktis. Foto: Dr. Marlen Brückner / Universität Leipzig
Arktisexpedition im Frühjahr 2017 mit Forschungsschiff Polarstern. Foto: Dr. Marlen Brückner / Universität Leipzig

Unsere Forschungsschwerpunkte

Unsere fünf Arbeitsgruppen arbeiten an unseren Forschungsschwerpunkten entsprechend der arbeitsgruppenspezifischen inhaltlichen Ausrichtung. Damit verfolgen sie das gemeinsame Ziel, die Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere in der Arktis, genauer zu verstehen.

Leitung: Prof. Dr. Manfred Wendisch

  • Arktische Verstärkung
  • Mikrophysik und Dynamik von Wolken und deren Einfluss auf die atmosphärische Strahlungsbilanz
  • Aerosol-Wolken-Niederschlag-Strahlung-Wechselwirkungen (Indirekte Aerosol-Effekte)
  • Synergie von Fernerkundungsmessgeräten in der Atmosphärenforschung
  • Entwicklung atmosphärischer Fernerkundungsalgorithmen

Zur Arbeitsgruppe

Leitung: Prof. Dr. Christoph Jacobi

  • Arktische Verstärkung
  • Globaler Klimawandel
  • Dynamik der Mesosphäre und unteren Thermosphäre sowie des Systems Thermosphäre-Ionosphäre
  • Kopplungsprozesse zwischen Atmosphärenschichten

Zur Arbeitsgruppe

Leitung: Prof. Dr. Johannes Quaas

  • Arktische Verstärkung
  • Parametrisierung von Wolkenprozessen in Klimamodellen
  • Satellitenbeobachtungen
  • Globaler Klimawandel

Zur Arbeitsgruppe

Leitung: Jun.-Prof. Dr. Heike Kalesse-Los

  • Arktische Verstärkung 
  • Aerosol-Wolken-Niederschlag-Strahlung-Wechselwirkungen (Indirekte Aerosol-Effekte)
  • Synergie von Fernerkundungsmessgeräten in der Atmosphärenforschung
  • Entwicklung atmosphärischer Fernerkundungsalgorithmen

Zur Arbeitsgruppe

Leitung: Dr. Matthias Tesche

  • Aerosol-Wolken-Wechselwirkungen aus Satellitenbeobachtungen

  • Verfolgung von Wolken in Satellitenbildern zum Studium ihres Lebenszyklus

  • Bestimmung der Konzentration von Wolken- und Eiskeimen aus Weltraumlidarbeobachtungen

  • Einfluss des Flugverkehrs auf Wolken und das Klima

Zur Arbeitsgruppe

Die Messspitze eines Sensors des Flugzeugs HALO ("High Altitude and Long Range Research Aircraft") ragt in eine Wolkenformation. Foto: Manfred Wendisch/Universität Leipzig
Wolkenforschung mit HALO ("High Altitude and Long Range Research Aircraft"). Foto: Manfred Wendisch / Universität Leipzig

Unsere Forschungsprojekte

Um die wissenschaftlichen Ziele zu verfolgen, koordiniert das Leipziger Institut für Meteorologie zwei nationale Verbundprojekte und ist an einer Vielzahl nationaler und internationaler Projekte beteiligt

  • Elucidating the role of clouds-circulation coupling in climate (EUREC4A)
  • Dynamics, Aersosol, Cloud and Preciption Observations in the Pristine Environemt of the Soutern Ocean (DACAPO-PESO)
  • Multidisziplonäres Driftobservatorium zur Untersuchung des Arktisklimas (MOSAiC)

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaftliche Laufbahn

mehr erfahren

Publikationen

mehr erfahren

Messmethoden

mehr erfahren