Unser Bachelorstudiengang bereitet Sie optimal auf berufliche Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen vor. Perspektiven bieten sich unter anderem in der Landes-, Regional- und Stadtplanung, Immobilienwirtschaft, Marktforschung Raumbezogene Information und Dokumentation, Geoinformatik und Geodatenvisualisierung, Umwelt-/Landschaftsplanung und Energiewirtschaft. Ihnen werden fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermittelt, sodass Sie in der Lage sind, wissenschaftlich zu arbeiten, selbstständig zu denken und verantwortungsbewusst zu handeln.

Geographie B. Sc.

Unser Studiengang ermöglicht es Ihnen, räumliche, ökonomische, soziokulturelle, geowissenschaftliche und ökologische Struktur- und Wirkungsgefüge sowie deren räumliche Verflechtungen und Interaktionen in unterschiedlichen Dimensionen zu erfassen. Weiterhin lernen Sie, Entwicklungsprozesse zu analysieren, Kausalitäten, Regelhaftigkeiten und Zusammenhänge in Natur- und Kulturräumen aufzuzeigen und darzustellen. Um den Wechselwirkungen zwischen physischen und anthropogenen Faktoren gerecht zu werden, ist eine die Grenzen der Teilgebiete der Geographie übergreifende Betrachtung unerlässlich.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium umfasst einen Arbeitsaufwand von 180 Leistungspunkten und setzt sich aus einem Kernfach, einem Bereich der Schlüsselqualifikationen und einem Wahlbereich zusammen.

In den ersten drei Fachsemestern studieren Sie die Teilgebiete der Anthropogeographie und Physischen Geographie gleichwertig. Hinzu kommen übergreifende Module zu den Methoden der Geoinformatik, Statistik, Fernerkundung und Raum- und Umweltplanung.

Ab dem vierten Fachsemester spezialisieren Sie sich auf die Anthropogeographie oder die Physische Geographie. Die Wahl der Spezialisierung und die Entscheidung für Wahlbereiche aus Nachbarfächern gewährleistet Ihnen eine breite Grundausbildung und ein persönliches fachliches Profil.

In den letzten beiden Semestern werden Ihnen Kompetenzen für die Berufspraxis vermittelt. Das Modul „Angewandte Geographie“ mit einem breiten Wahlpflichtangebot bezieht sich auf fachspezifische Kompetenzen in diversen Berufsfeldern der Geographie. Lehrende sind jeweils Lehrbeauftragte aus der Praxis.

Die Anerkennung von Modulen, die nicht auf der Liste der Wahlmodule gemäß Fächerkooperationsvereinbarung stehen, erfolgt über den Prüfungsausschuss. Füllen Sie dafür das Formular “Antrag auf Anerkennung eines Moduls zur Vorlage beim Prüfungsausschuss der Studienrichtungen Geographie & Geowissenschaften der Universität Leipzig” vollständig aus und reichen Sie dies vor Belegung des Moduls an den Prüfungsausschuss ein. Der Prüfungsausschuss prüft den Antrag und informiert Sie schriftlich über die Anerkennung oder Ablehnung.

Prüfungsleistungen

Die Bachelorarbeit wird in der Regel in den letzten beiden Semestern des Bachelorstudiums als Abschlussarbeit angefertigt. Voraussetzung ist der Nachweis von erbrachten 120 Leistungspunkte. Leistungspunkte aus dem Semester, in dem die Bachelorarbeit beantragt wird, werden nicht berücksichtigt. Weitere Regelungen sind in der Prüfungsordnung und auf den Seiten des Studienbüros zu finden.

Im Krankheitsfall reichen Sie bitte das Formular zur Erläuterung der Arbeitsunfähigkeit zusammen mit der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung im Original innerhalb von 3 Tagen im Studienbüro per Einwurf in den Briefkasten des Studienbüros oder per Zusendung mit der Post ein. Bitte informieren Sie auch den Modulverantwortlichen per E-Mail.

Das könnte Sie auch interessieren

Studienorganisation

mehr erfahren

Master Wirtschafts- und Sozialgeographie

mehr erfahren

Master Physische Geographie

mehr erfahren