Alle aktuellen Infos der AG Geoinformatik und Fernerkundung für das Jahr 2021

Musterbodenprofil zur Beschreibung ausgewählter Bodencharakteristika.
Bodenprofil

Kombinierte Anwendung stationärer und mobiler infrarot- und röntgenfluoreszenz-spektroskopischer Analyseverfahren zur räumlich-vertikalen Charakterisierung von Stichproben ausgewählter Bodengesellschaften

Für die Dauer von drei Jahren fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein Forschungsprojekt im Bereich Bodenwissenschaften zur kombinierten Anwendung stationärer und mobiler infrarot- und röntgenfluoreszenz-spektroskopischer Verfahren. Durch die Kombination dieser Verfahren (vis-NIR-, MIR-, XRF-Spektroskopie), die sich hinsichtlich ihrer Sensitivität für eine Reihe von physikalisch-chemischen Bodeneigenschaften und daraus ableitbaren Bodenfunktionen stark unterscheiden, sollen die Anwendungsmöglichkeiten eines sensorbasierten Bodenmonitorings erheblich erweitert und optimiert werden. Untersucht werden dazu unterschiedliche Bodentypenkomplexe in ausgewählten Bodenlandschaften Deutschlands (Küstenmarschen, Geest, Flusslandschaften, Lössbörden und -becken) in ihrer räumlichen und profilbezogenen Charakteristik. Im Detail werden zahlreiche Bodeneigenschaften betrachtet, die zur Bewertung von Bodenfruchtbarkeit und -speicherfunktionen essenziell sind und spektral direkt oder indirekt detektiert werden können. Neben der räumlichen Variabilität werden typische Tiefenfunktionen für ausgewählte Bodencharakteristika anhand von Musterprofilen definiert. Methodisch stehen Verfahren der Datenfusion und des Maschinellen Lernens sowie der Aufbau und die Nutzung von Spektralbibliotheken im Vordergrund der geplanten Arbeiten.

Das Projekt wird in Kooperation mit der Fachgruppe Umweltchemie (Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel, Standort Witzenhausen) durchgeführt und startet im Frühjahr 2022. Weitere Informationen sind unter https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/459985119 zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Publikationen

mehr erfahren

Master Physische Geographie

mehr erfahren