Das Forschungsprofil der Geowissenschaften an unserer Fakultät umfasst eine Fülle individueller Forschungsleistungen und vielfältige Forschungsschwerpunkte. Informieren Sie sich hier über die Schwerpunkte der Forschung der geowissenschaftlichen Institute und des Zentrums für Fernerkundung in der Erdsystemforschung.

Acrylbild einer Rekonstruktion des kreidezeitlichen Regenwalds in der Nähe des Südpols
Dieses Acrylbild zeigt die rekonstruierten Umweltbedingungen (gemäßigter Regenwald), die vor etwa 90 Millionen Jahren in der Nähe des Südpols herrschten. Foto: James McKay, Alfred-Wegener-Institut, CC-BY 4.0

Institut für Meteorologie

  • Arktische Verstärkung
  • Mikrophysik und Dynamik von Wolken und deren Einfluss auf atmosphärische Strahlung
  • Aerosol–Wolken–Niederschlag–Strahlung-Wechselwirkungen (indirekte Aerosol-Effekte)
  • Synergie von Fernerkundungsmessgeräten in der Atmosphärenforschung
  • Entwicklung atmosphärischer Fernerkundungsalgorithmen
  • Parametrisierung von Wolkenprozessen in Klimamodellen
  • Satellitenbeobachtungen
  • Globaler Klimawandel
  • Dynamik der Mesosphäre und unteren Thermosphäre sowie des Systems Thermosphäre–Ionosphäre
  • Kopplungsprozesse zwischen Atmosphärenschichten

Institut für Geophysik und Geologie

  • Theoretische Seismologie
  • Erdbebenüberwachung in Mitteldeutschland
  • Oberflächennahe seismische und elektrische Methoden
  • Kontinentales Bohrprogramm: Eger Rift
  • Seismologische Arraymethoden
  • Karbonatsedimentologie und Paläoklimatologie des Känozoikums: Flachmarine Karbonate und Korallenriffe, Korallen-Sclerochronologie
  • Paläontologie und Bio-Facies
  • Mikropaläontologie, insbesondere Ostracoden
  • Dynamik von Feucht- und Trockenphasen der letzten 200.000 Jahre in Nordafrika und auf der Arabischen Halbinsel
  • Känozoische Antarktische Vereisungsgeschichte
  • Methodik: Dünnschliff-Petrographie (Mikrofacies, Diagenese), Isotopengeochemie (Sauerstoff- und stabile Kohlenstoffisotope), Geochemie (Haupt- und Spurenelemente), Röntgen-Densitometrie

Institut für Geographie

  • Fernerkundung von Geo- und Ökosystemen, hyperspektrale Analyse des Boden–Pflanze-Systems
  • Kopplung von Fernerkundungsdaten (reflektiv, thermal) mit hydrologischen Modellen
  • Methodische Entwicklung von Auswertungs- und Analysemethoden der Fernerkundung, Verfahren des „data blending“ und des maschinellen Lernens
  • Unsicherheit und Ungewissheit
  • Geographische Nahrungssystemforschung
  • Stadtentwicklung und  Finanzialisierungsdynamiken
  • Jugend und die Zukunft von Arbeit
  • Märkte im Kontext von Neoliberalismus und Postwachstumsbewegungen
  • Stadtutopien (unter anderem Recht auf Stadt, Bewegungsforschung, Transition Town, transformative Stadt)
  • Aneignungs- und Verdrängungsprozesse in urbanen Räumen, umkämpfte Räume
  • Das Erdsystem im globalen Wandel
  • Klimafolgenforschung und Analyse von Georisiken
  • Geschichte und Entwicklung von Flusslandschaften
  • Trockengebiets- und Wüstenrandforschung
  • Anthropogene Antriebsmechanismen in Umweltsystemen

Zentrum für Fernerkundung in der Erdsystemforschung

  • Fernerkundung von terrestrischen Ökosystemen und der Atmosphäre
  • Analyse des globalen Wandels im Erdsystem
  • Erfassung und Monitoring von Mustern der Biodiversität
  • Fernerkundungsgestützte und spektroskopische Analyse des Boden–Pflanze-Systems
  • Fernerkundung des Wasserkreislaufs, Kopplung von Fernerkundungsdaten mit hydrologischen Modellen
  • Datengetriebene Forschung im Erdsystem
  • Methodische Entwicklung zu Auswertungs- und Analysemethoden der Fernerkundung, Verfahren des „data blending“ und des maschinellen Lernens
Das Forschungsflugzeug Polar 5 beim Überfliegen des Forschungsschiffs Polarstern
Das Forschungsflugzeug Polar 5 im Jahr 2015 beim Überfliegen des Forschungsschiffs Polarstern, Foto: Thomas Krumpen, Alfred-Wegener-Institut, CC-BY 4.0

Das könnte Sie auch interessieren

Forschungs­förderung Geowissen­schaften

mehr erfahren

Forschungs­berichte Geowissen­schaften

mehr erfahren

Großgeräte Geowissen­schaften

mehr erfahren