"Best Poster Award" der 61. Electronics Material Conference

"Best Poster Award" der 61. Electronics Material Conference

Max Kneiß. Foto: Anna Hassa/Universität Leipzig

Die Doktorandin Anna Hassa und der Doktorand Max Kneiß, die in der Graduiertenschule BuildMoNa promovieren und deren Arbeiten in der ESF-Nachwuchsforschergruppe „Oxidische Heterostrukturen” und dem SFB 762 „Funktionalität oxidischer Grenzflächen” gefördert werden, haben zusammen mit dem Masterstudent Philipp Storm aus der Abteilung Halbleiterphysik des Felix-Bloch-Instituts für Festkörperphysik den "Best Poster Award" der 61. Electronics Material Conference (EMC 2019, 26.–28.06.2019, Ann Arbor, Michigan, USA) gewonnen. Ihre Arbeit befasst sich mit der Herstellung von Dünnfilmen aus Galliumoxid (Ga2O3) in einer bestimmten Kristallstruktur (orthorhombische kappa-Phase) und die damit verbundenen Vorteile für elektronische Bauelemente wie Hochleistungstransistoren. Diese finden unter anderem in der Elektromobilität und bei der Konversion regenerativer Energien Anwendung.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Marius Grundmann
Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik
Tel.: +49 (0) 341 97-32650
E-Mail | Webseite

letzte Änderung: 10.01.2020

Neuigkeiten

Der ganz besondere rote Diamant: Forschung zu angewandter Quantentechnologie

01.11.2019

Physikern der Universität Leipzig ist ein wichtiger Schritt...

DFG fördert neue Forschungsgruppe zu Kupferiodid

05.07.2019

An der Universität Leipzig entsteht eine neue, von der...

"Best Poster Award" der 61. Electronics Material Conference

28.06.2019

Die Doktorandin Anna Hassa und der Doktorand Max Kneiß, die...

Gelbe Diamanten mit mehr als nur einer schönen Farbe

27.06.2019

Physiker der Universität Leipzig haben zusammen mit einem...