Unsere Fakultät bietet vielfältige Studienmöglichkeiten im Bereich Physik, Meteorologie oder Geographie. Informieren Sie sich hier zu den Inhalten unserer Studiengänge und den Berufsaussichten als Absolventin oder Absolvent.

Unsere Studienabschlüsse

Seit dem Jahr 2006 sind die Studiengänge, außer die Lehramts-Studiengänge, an unserer Fakultät in Bachelor- und Masterstudium unterteilt. Das internationale Konzept eines Bachelor- und Master-Studiums unterstützt Sie optimal, ein kontinuierliches, inhaltlich und zeitlich strukturiertes Studium zu absolvieren.

Das Ziel des dreijährigen Bachelorstudiums ist der erste berufsqualifizierende Hochschulabschluss „Bachelor of Science“. Mit dem Bachelorabschluss können Sie in das Berufsleben einsteigen oder nach weiteren zwei Jahren einen Mastergrad erwerben. Das Bachelorstudium zeichnet sich durch ein eigenständiges berufsqualifizierendes Profil aus. Das Studium konzentriert sich in der Regel auf ein Kernfach sowie einen Wahlbereich und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.

Der „Master of Science“ ist als zweiter berufsqualifizierender Hochschulabschluss Ziel des Masterstudiums. Das Masterstudium setzt als eine Zugangsvoraussetzung den Bachelorabschluss voraus. Das zweijährige Masterstudium dient der Vertiefung des Kernfachs. Ihr guter Abschluss „Master of Science“ befähigt Sie zu einer Promotion.

Das je nach Schulart viereinhalb- oder fünfjährige Lehramtsstudium schließen Sie mit der Ersten Staatsprüfung ab. Daran schließt sich der 18-monatige Vorbereitungsdienst an. Mit dem erfolgreichen Abschluss der anschließenden Zweiten Staatsprüfung haben Sie alle Voraussetzungen für die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer erworben.

Unsere Studienfächer

Physik

Physik ist quantitative Naturbeschreibung – von den kleinsten subatomaren Bausteinen bis hin zur Kosmologie. Ihre Aufgabe ist das Erforschen von Naturgesetzen. Die physikalische Forschung stellt die Grundlage unseres modernen Weltverständnisses sowie neuer technologischer Entwicklungen bereit. So entdeckten Physiker das Prinzip des Lasers oder die Relativität der Zeit viele Jahrzehnte vor deren technologischer Anwendung in CD-Spielern oder Navigationssystemen. Heute weisen ganz neue Forschungsgebiete den Weg zu beispielsweise Quantencomputern, optischer Datenverarbeitung, Nanomaschinen, verlustloser Energiespeicherung und neuartigen medizinischen Methoden.

Stirlingmotor
Stirlingmotor, Foto: Axel Märcker, Universität Leipzig

Studieninhalte

Physik können Sie an unserer Fakultät in deutscher Sprache oder in englischer Sprache im International Physics Studies Program (IPSP) studieren.

Im Bachelor-Studiengang Physik oder IPSP erwerben Sie grundlegende Kenntnisse und Wissen zu Methoden der Physik. Sie besuchen Lehrveranstaltungen zur Experimentellen Physik, Theoretischen Physik sowie Mathematik und absolvieren Physikalische Praktika. Weitere Lehrveranstaltungen wählen Sie aus einem aktuellen Forschungsgebiet der Physik und aus anderen Fächern wie Chemie oder Informatik.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Bachelorarbeit – ab.

Da Mathematik-Kenntnisse für das Studium sehr wichtig sind, empfehlen wir Ihnen, vor Beginn des Studiums am Brückenkurs Mathematik teilzunehmen. Dieser ist kostenlos und findet in der letzten Woche vor Beginn des Wintersemesters statt.


Berufsaussichten

Im Studium erlernen Sie eine physikalisch-analytische Betrachtungsweise und erwerben ein breites und anwendungsbereites Wissen. Mit dem Abschluss Bachelor of Science in Physik können Sie in der Industrie und in naturwissenschaftlichen Bereichen tätig werden oder ein Masterstudium aufnehmen

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten zu den Studiengängen Bachelor Physik und Bachelor International Physics Studies Program (IPSP).

Studieninhalte

Physik können Sie an unserer Fakultät in deutscher Sprache oder in englischer Sprache im International Physics Studies Program (IPSP) studieren.

Im Master-Studiengang Physik vertiefen und erweitern Sie das Wissen aus Ihrem Bachelorstudium. Sie wählen Lehrveranstaltungen in modernen Gebieten der Experimentalphysik und Theoretischen Physik. In einem Hauptseminar steht die Entwicklung und Verbesserung Ihrer methodischen Kompetenzen im Mittelpunkt. Dies sind Literaturrecherche, Präsentationstechnik und wissenschaftliches Schreiben. Weiterhin belegen Sie Lehrveranstaltungen in einem Wahlbereich. Diese ermöglichen es Ihnen, sich auf ein aktuelles Gebiet der Physik zu spezialisieren

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Masterarbeit – ab.


Berufsaussichten

Während Ihres Studiums erlernen Sie die gezielte, logische und quantitative Analyse komplexer Naturvorgänge. Sie lernen auch, wie Sie diese abstrakt in Form mathematischer Gesetzmäßigkeiten formulieren. Diese analytischen Fähigkeiten machen Sie in vielen Branchen begehrt und eröffnen vielseitige Karrieremöglichkeiten.

Eine Möglichkeit ist eine Tätigkeit in der industriellen Forschung und Entwicklung. Dazu gehören die Gebiete der Mikroelektronik, Feinmechanik, Optik, Medizintechnik, der Maschinenbau, die Chemieindustrie, Informatik und der wissenschaftliche Gerätebau. An staatlichen Forschungseinrichtungen und Hochschulen können Sie in der Forschung und Lehre tätig werden.

Die analytischen Fähigkeiten qualifizieren Sie auch für andere Berufsfelder. So können Sie als Patentanwälte, in der Unternehmensberatung, im Banken- und Versicherungswesen oder der Politik eine Tätigkeit aufnehmen.

Der Abschluss Master of Science in Physik berechtigt Sie zur Aufnahme einer Promotion.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten zu den Studiengängen Master Physik und Master International Physics Studies Program (IPSP).

Studieninhalte

An unserer Fakultät können Sie Ihr Studium nach dem Bachelor auch im englischsprachigen Master-Studiengang Mathematical Physics fortsetzen.

In den Lehrveranstaltungen lernen Sie allgemeine Prinzipien der mathematischen Physik und erwerben tiefgehende Kenntnisse zu ausgewählten Themen. Mit der Wahl von Spezialmodulen können Sie sich auf ein aktuelles Gebiet der Mathematischen Physik spezialisieren. In einem Hauptseminar steht die Entwicklung und Verbesserung Ihrer methodischen Kompetenzen im Mittelpunkt. Dies sind Literaturrecherche, Präsentationstechnik und wissenschaftliches Schreiben.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Masterarbeit – ab.


Berufsaussichten

Während Ihres Studiums erlernen Sie die gezielte, logische und quantitative Analyse komplexer Naturvorgänge. Sie lernen auch, wie Sie diese abstrakt in Form mathematischer Gesetzmäßigkeiten formulieren. Diese analytischen Fähigkeiten machen Sie in vielen Branchen begehrt und eröffnen vielseitige Karrieremöglichkeiten.

Eine Möglichkeit ist eine Tätigkeit in der Industrie und Wirtschaft. Dazu gehören die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik, Softwareentwicklung, Finanzen und Versicherungen, Kommunikationssysteme, Energie, Transport oder Logistik. Andere Möglichkeiten bestehen im Dienstleistungssektor in der Unternehmensberatung und Technologieberatung sowie in wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen. Auch in der Verwaltung, zum Beispiel in Materialprüfungsbüros, in den Bereichen Qualitätssicherung, Validierung und IT-Sicherheit können Sie tätig werden.

Der Abschluss M. Sc. berechtigt Sie zur Aufnahme einer Promotion im Fachgebiet Physik.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Mathematical Physics.

Studieninhalte

An unserer Fakultät können Sie das Fach Physik für das Lehramt an Gymnasien, das Lehramt an Oberschulen oder das Lehramt Sonderpädagogik studieren.

Das Studium bereitet Sie auf Ihre Tätigkeit als Physiklehrerin oder -lehrer für die von Ihnen gewählte Schulart vor. Im ersten und zweiten Semester lernen Sie die Grundlagen der Experimentalphysik. Danach besuchen Sie Lehrveranstaltungen zu wichtigen Bereichen der modernen Experimentellen und Theoretischen Physik. Sie erhalten eine auf Ihre Schulart abgestimmte Fachdidaktik-Ausbildung mit schulpraktischen Übungen. Auch ein vierwöchiges Schulpraktikum ist Teil Ihrer Ausbildung.

Durch physikalische Praktika erhalten Sie Einsichten in physikalische Messprozesse und vertiefen Inhalte der fachlichen Ausbildung. Auf die experimentelle Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer bereitet Sie das Praktikum zu physikalischen Schulexperimenten vor.

Hinzu kommen Lehrveranstaltungen aus den Bildungswissenschaften und Ihrem zweiten Fach.

Als zweites Fach können Sie alle Fächer des Gymnasiums oder der Oberschule wählen. Für das Lehramt Sonderpädagogik können sie das Fach Physik mit allen sonderpädagogischen Förderschwerpunkten – mit Ausnahme von geistiger Entwicklung –  kombinieren.

Am Ende Ihres Studiums fertigen Sie eine wissenschaftliche Arbeit in einem Ihrer gewählten Fächer oder ihrer Didaktik an. Sie schließen das Studium mit der Ersten Staatsprüfung ab.


Berufsaussichten

Nachdem Sie die Erste Staatsprüfung erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie mit dem Vorbereitungsdienst an der von Ihnen gewählten Schulart beginnen. Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und schließt mit der Zweiten Staatsprüfung ab. Damit haben Sie alle Voraussetzungen für die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer erworben.

Durch die breitgefächerte und fachübergreifende Ausbildung und die Kombination mit einem Zweit- oder Drittfach ergeben sich auch Tätigkeitsfelder außerhalb des Schuldienstes.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten zu den Studiengängen Lehramt an Gymnasien, Lehramt an Oberschulen und Lehramt Sonderpädagogik.

Meteorologie

Die Meteorologie beschäftigt sich mit physikalischen und chemischen Erscheinungen und Vorgängen der Atmosphäre. Dies umfasst auch Wechselwirkungen der Atmosphäre mit der Erdoberfläche, dem Ozean und der Vegetation. Sie erklärt diese Vorgänge auf der Grundlage physikalischer Gesetze und sagt sie vorher. Dazu werden Messungen, Betrachtungen mittels physikalischer Gleichungen und Simulationen mit Computermodellen genutzt.

Blick auf Wolken von oben
Wolken, Foto: Colourbox

Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Meteorologie erhalten Sie eine umfassende Ausbildung in Allgemeiner, Theoretischer und Experimenteller Meteorologie, Klimatologie und Synoptik. Sie lernen meteorologische Arbeitsmethoden ausführlich kennen. Weiterhin erhalten Sie eine physikalische und mathematische Grundausbildung und belegen Sie Praktika in Experimenteller Meteorologie und Physik. Fachübergreifende Qualifikationen erwerben Sie in einem Wahlbereich.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Bachelorarbeit – ab.


Berufsaussichten

Nach dem Studium sind Sie zur qualifizierten Wetterprognose und detaillierten Zustandsanalyse der Atmosphäre und des Klimas im Zusammenhang mit einer beratenden und gutachterlichen Tätigkeit in der Lage. Der Abschluss Bachelor of Science in Meteorologie berechtigt Sie zur Aufnahme eines Masterstudiums.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Bachelor Meteorologie.

Studieninhalte

Im englischsprachigen Master-Studiengang Meteorology bekommen Sie eine vertiefte Einsicht in die theoretische und experimentelle Arbeitsweise in der Meteorologie. Sie besuchen Lehrveranstaltungen zur Allgemeinen, Theoretischen, Experimentellen und Angewandten Meteorologie inklusive Klimatologie. Weiterhin belegen Sie experimentelle und numerische Praktika und eine Lehrveranstaltung in Physik. Fachübergreifende Qualifikationen erwerben Sie in einem Wahlbereich.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Masterarbeit – ab.


Berufsaussichten

Das Studium bereitet Sie auf unterschiedlichste berufliche Tätigkeiten vor. Ein Bereich ist die Vermittlung meteorologischer Fragen auch für die breite Öffentlichkeit. Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern mit zum Teil sehr unterschiedlicher Arbeitsrichtung. Dazu gehören statistische Analyseverfahren, numerische Verfahren unter Verwendung sehr komplexer Computersysteme, Entwicklung experimenteller Verfahren und meteorologische Forschung auf allen Gebieten der Atmosphärenwissenschaften.

Der Abschluss Master of Science in Meteorologie berechtigt Sie zur Aufnahme einer Promotion.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Master Meteorology.

Geographie

In der Geographie werden natur- sowie sozial- und geisteswissenschaftliche Perspektiven und Methoden miteinander verbunden. Es gibt zwei große Teilbereiche in der modernen Geographie: die Physische Geographie, die naturwissenschaftlich ausgerichtet ist und die Anthropogeographie, die sozial- und geisteswissenschaftlich ausgerichtet ist.

In der Physischen Geographie werden die natürlichen Bestandteile und Strukturen der Erdoberfläche untersucht. Die Anthropogeographie beschäftigt sich mit der geographischen Verbreitung des Menschen und von Menschengruppen auf der Erde. Es werden deren historische, kulturelle und ökologische Ursachen und die Beziehungen der Menschen zur ihrer physischen Umwelt untersucht.

Weltkarte
Weltkarte, Foto: Colourbox

Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Geographie lernen Sie geographische Arbeitsweisen kennen sowie die Grundlagen und Arbeitsmethoden in der Physischen Geographie und Anthropogeographie. Weiterhin besuchen Sie Lehrveranstaltungen zu Methoden der Statistik, Geoinformatik und Fernerkundung sowie zur Raum- und Mobilitätsplanung.

Ab dem vierten Semester entscheiden Sie sich entweder für die Vertiefungsrichtung Physische Geographie oder Anthropogeographie. Sie nehmen an praktischen Lehrveranstaltungen mit Geländeaufenthalten teil und machen ein Berufspraktikum. In einem Wahlbereich und mit einer Fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikation erwerben Sie fachübergreifende Qualifikationen.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Bachelorarbeit – ab.


Berufsaussichten

Mit dem Abschluss Bachelor of Science in Geographie können Sie in folgenden Bereichen tätig werden:

  • Landes-, Regional- und Stadtplanung
  • Umweltschutz und Umweltmanagement
  • Landschaftspflege und Planung
  • Stadt- und Dorferneuerung
  • Wirtschaftsförderung, Stadt- und Regionalmanagement
  • Immobilienwirtschaft
  • Marktforschung, Marketing
  • Tourismus
  • Raumbezogene Information und Dokumentation
  • Geoinformatik und Geodatenvisualisierung
  • Umwelt- und Landschaftsplanung
  • Energiewirtschaft
  • in öffentlichen Behörden
  • in privaten Unternehmen
  • in Forschungseinrichtungen und Universitäten

Der Abschluss Bachelor of Science in Geographie berechtigt Sie zur Aufnahme eines Masterstudiums.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Bachelor Geographie.

Studieninhalte
Im Master-Studiengang Physische Geographie vertiefen und erweitern Sie das Wissen aus Ihrem Bachelorstudium. Das Besondere des Master-Studiengangs Physische Geographie an unserer Universität ist seine Ausrichtung auf terrestrische und semiterrestrische Ökosysteme mit den Geofaktoren Relief, Gestein, Boden und Wasser. Der Studiengang umfasst forschungs- und berufsbezogene Praktika und Projekte im In- und Ausland.

Neben fachbezogener Kompetenzen der physisch-geographischen Umweltanalyse erwerben Sie Methodenkenntnisse in den Bereichen Boden- und Gewässeranalytik, Geoarchäologie, Paläoumweltforschung, Georisikoanalyse, Geographische Informationssysteme, Geoinformatik und Fernerkundung. Fächerübergreifende Qualifikationen erwerben Sie in einem Wahlbereich.

Das Studium schließen Sie mit einer Forschungsarbeit – der Masterarbeit – ab.


Berufsaussichten

Mit dem Abschluss Master of Science in Physischer Geographie können Sie in folgenden Bereichen tätig werden:

  • Ressourcenschutz- und Management
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Integrative Mensch–Umwelt-Forschung
  • Landschaftspflege und -planung
  • Landes-, Regional- und Stadtplanung
  • Raumbezogene Information und Dokumentation
  • Tätigkeit in raumwissenschaftlichen Einrichtungen

Der Abschluss Master of Science in Physischer Geographie berechtigt Sie zur Aufnahme einer Promotion.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Master Physische Geographie.

Studieninhalte:

Im Master-Studiengang Wirtschafts- und Sozialgeographie mit dem Schwerpunkt städtische Räume vertiefen und erweitern Sie das Wissen aus Ihrem Bachelorstudium. Sie lernen, wirtschafts- und sozialgeographische Theorien und Konzepte, Strukturmuster und Wirkungsgefüge in unterschiedlichen Dimensionen zu erfassen und Entwicklungsprozesse zu analysieren. Es wird besonders Wert auf die Vermittlung zwischen theoriegeleitetem Wissen und anwendungsorientierten Fragen und Problemen gelegt.

Schwerpunkte des Studiums bilden Strukturen und Entwicklungen städtischer Räume. Einen weiteren Schwerpunkt stellen Anwendungsmöglichkeiten von typischen geographischen Tools zur Visualisierung und Präsentation wissenschaftlicher Inhalte dar. Dazu gehören spezielle Methoden der Regionalforschung, geostatistische Methoden und Geoinformationssysteme. Fächerübergreifende Qualifikationen erwerben Sie in einem Wahlbereich.


Berufsaussichten:

Mit dem Abschluss Master of Science in Wirtschafts- und Sozialgeographie können Sie in folgenden Bereichen tätig werden:

  • Landes-, Regional- und Stadtplanung sowie -entwicklung
  • Stadt- und Dorferneuerung
  • Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement
  • Tourismus
  • Marktforschung, Marketing
  • Raumbezogene Information und Dokumentation
  • Tätigkeit in raumwissenschaftlichen Einrichtungen

Der Abschluss Master of Science in Wirtschafts- und Sozialgeographie berechtigt Sie zur Aufnahme einer Promotion.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite zum Studiengang Master Wirtschafts- und Sozialgeographie.

Das könnte Sie auch interessieren

Studieren in Leipzig

mehr erfahren

Online-Self-Assessment

mehr erfahren